Neu bei uns: Veeh-/Zauberharfenunterricht

Auch wenn man es auf den ersten Blick vermutet, so hat die Veeh- oder auch Zauberharfe nichts mit einem Märchen zu tun. Ganz im Gegenteil ist das Instrument durch das wahre Leben entstanden.

Hermann Veeh war für seinen musikbegeisterten und mit Down-Syndrom geborenen Sohn auf der Suche nach einem Musikinstrument. Den entscheidenden Impuls gab die Erinnerung an alte Saitenzupfinstrumente mit Notenschablonen. Das Grundprinzip dieser Instrumente wurde, orientiert an den Fähigkeiten seines Sohnes, weiterentwickelt und ein völlig neues Musikinstrument entstand. Einfache Handhabung, ansprechende Formgebung und ein bezaubernder Klang machen dieses Instrument aus.

Um dieses Instrument spielen zu können, sind keine Notenkenntnisse erforderlich. Es wurde dazu eigens eine einfache und deutliche Notenschrift entwickelt. Notenschablonen, welche zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, machen ein „vom Blatt“ spielen möglich.

Die Veeh-/Zauberharfe ist für jede Altersgruppe das perfekte Instrument. Kinder werden an das Musizieren heran geführt und Erwachsenen erfüllt sich damit eine tiefe Sehnsucht nach Musik.

Ab September 2018 bieten auch wir Kurse für Veeh-/Zauberharfe an. Der Unterricht findet mit unserer Dozentin Friederike Müller montags in unserer Musikschule in Bonn-Lessenich, Bahnhofstr. 112, im Einzel- sowie auch im Gruppenunterricht statt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Posted in Erwachsene, Information, Kinder & Jugendliche.